Spiel, Satz und Sieg im Midcourt

Was für eine Einstiegssaison im Midcourt! Nach einer trainingsreichen Wintersaison waren wir gerüstet für die Spieltage draußen. Steffen hatte uns bestens vorbereitet – Technik und Taktik war geschliffen; es konnte also losgehen! Wie auch schon in der Kleinfeldrunde, mussten wir auch im Midcourt vor den Matches vier Staffelspiele absolvieren: eine Sprintstaffel, Medizinball-Weitwurf und zwei Geschicklichkeitsspiele. Wer hierbei als Sieger vom Platz ging bekam jeweils zwei Punkte. Anschließend wurden vier Einzel und zwei Doppel gespielt. Unser erster Spieltag führte uns nach Weingarten. Es zeigte sich gleich, dass die Staffeln nicht unsere größte Stärke waren. Unsere Gegner waren uns meist körperlich überlegen, aber spielerisch konnten sie auf dem Tennisfeld selten mithalten. Den 8:0 Rückstand gegen Weingarten nach den Staffeln konnten wir nicht mehr ganz drehen: 12:8 war der Endstand für die Gastgeber. Danach gab’s Pommes mit Chicken Nuggets – und die erste Niederlage war schnell vergessen! Auch gegen Tettnang, den späteren Sieger der Runde, lief es ähnlich. Den Rückstand aus den Staffeln konnten wir leider nicht mehr aufholen. So stand es auch hier am Ende 8:12 aus unserer Sicht. Alle folgenden Spieltage liefen dann auch sportlich ausnahmslos erfolgreich. Friedrichshafen (12:8), Oberteuringen (18:2), Langenargen (20:0) und Bad Schussenried (12:8) mussten sich uns alle geschlagen geben. Ohne Staffelspiele wäre also keiner an uns vorbeigekommen!

Es spielten Lukas Albrecht, Moritz Siglinger, Bela Bremicker, Malia Thiel, Simon Peters, Mila Biggel, Lotta Albrecht.  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennis-Club 1903 Wangen e.V.